Alles zur Gesichtsreinigung und Abschminken

Öle zum Reinigen und Abschminken wurden bereits im alten Ägypten genutzt. Sie sind heute noch in der aktuellen Kosmetik beliebt. Rückstände von Schminke lassen sich zusammen mit herkömmlichen Wattepads gut entfernen. Mit steigenden Umwelteinflüssen und zunehmenden Hautproblemen aber sind die Ansprüche gestiegen. Mit dem bloßen Abschminken muss die Haut auch gepflegt und gereinigt werden. Dann reicht ein einfaches Öl nicht mehr aus. Fettige Hauttypen sind sogar auf gänzlich andere Produkte angewiesen wie beispielsweise auf schonendes Mizellenwasser. Die Kosmetik hat aber noch mehrere Lösungen parat.

Der Hauttyp bestimmt die Wahl der Produkte zur Gesichtsreinigung und zum Abschminken

Das Wissen um den eigenen Hauttyp spielt für eine effektive Reinigung der Gesichtshaut eine große Rolle. Das verwendete Reinigungsprodukt sollte nämlich im Idealfall auf die individuellen Hautbedürfnisse abgestimmt sein. Trockene und empfindliche Haut braucht sanfte Produkte, die viel Feuchtigkeit spenden und den natürlichen Säureschutzmantel der Haut wieder ins Gleichgewicht bringen. Reinigungsmousse ist dabei besonders beliebt, weil die zarte Konsistenz die Haut nicht beschwert. Hydroaktive Inhaltsstoffe von La Biosthetique wirken in dieser Weise feuchtigkeitsspendend auf die Haut ein. Kreisende Bewegungen sorgen für eine bessere Blutzirkulation und eine bessere Aufnahme der Wirkstoffe.

Für das Abschminken ziehen viele Damen Feuchttücher vor. Nach mehrmaliger Verwendung können Frauen leicht überprüfen, ob sich noch Rückstände der Schminke auf der Haut befinden. Mit den pflegenden Feuchttüchern für empfindliche und trockene Haut der polnischen Marke Marion gelingt das Abschminken einwandfrei. Verbleibt auf dem Tuch keine Farbe, haben die Tücher ihre Arbeit getan. Ein Fortschritt in der Kosmetikindustrie schlägt sich auch in der Wiederverwendbarkeit von Produkten nieder. Beispielsweise sind Pads zum Abschminken von Glov wiederverwendbar. Ist die Schminke vom Gesicht, schließt sich unter Umstände nochmal eine Gesichtspflege zur Intensivierung der Feuchtigkeitsaufnahme der Haut an.

Wer die aus mehreren Schritten bestehende Pflegeroutine aufgrund von Müdigkeit oder Lustlosigkeit nicht mehr zu bewerkstelligen weiß, braucht Zeitersparnis. Am besten geht das mit Produkten, mit denen die Reinigung und das Abschminken in einer Anwendung funktioniert. Optimal dafür eignet sich das hydrophile Öl von Iossi oder die Emulsion von Mohani. Während sich das Produkt von Iossi an alle Hauttypen richtet, ist das von Mohani für trockene Haut geeignet.

Für Wellnesstage dürfen Beauty-Fans tief in die wertvolle Truhe gesichtsreinigender Pflegemittel greifen. Wer sich etwas Luxus gönnen will, nimmt mit Mizellenwasser zur Gesichtsreinigung Vorlieb. Ein Reiben und Schrubben ist dafür nicht notwendig. Mizellen enthalten einen lipophilen (in Fett löslichen) Kern, der die Rückstände auf der Gesichtshaut umschließt und löst. Darüber hinaus entfernen sie Schmutz und Talg effektiv. Für Allergiker eignet sich zum Beispiel die „Sensibio H2O Micellaire Solution“ von Bioderma.

Was Sie für Ihre Haut brauchen und was nicht

Der Kosmetikmarkt bietet zahlreiche Produkte für die Gesichtsreinigung und zum Abschminken an. Schnell verlieren Beauty-Freunde dann den Überblick. Wenn Sie aber Ihren Hauttyp kennen, schränkt sich die Wahl ein. Trockene Hauttypen brauchen viel Feuchtigkeit und unter Umständen auch Reinigungsöle. Fettige Haut dagegen braucht klärende, ölfreie Waschlotionen und zusätzlich mattierende Gesichtswasser. Je nachdem, welchem Hauttyp sie angehören, machen auch elektrische Vakuumgeräte für die Tiefenreinigung Sinn. Denken Sie am besten über eine gezielte Anwendung nach, und wählen Sie nicht blind aus. Für besondere Wellnesstage dürfen Sie gerne auch mehr Produkte im Bad stehen haben. Für ein umfassendes Sortiment sehen Sie sich gerne auf makeupstore.de um.

Täglich von 6:55 bis 19:05
Rückruf
Warenkorb(0)

Zugriff auf Ihr persönliches Konto

Passwort zurücksetzen

Wir rufen Sie zurück!