Vitamin C in der Kosmetik

Vitamine sind aus der Kosmetik nicht mehr wegzudenken. Kein Wunder, sie enthalten jede Menge Antioxidantien, die freie Radikale (aggressive Zellbruchstücke) einfangen und sie unschädlich machen. Vitamin C gilt als der effektivste Anti-Aging-Wirkstoff und hilft nachweislich auch gegen Akne. Es steckt in vielen Cremes, Masken, Peelings und Seren.  

Vitamin C gegen Falten

Vitamin C in Kosmetikprodukten wirkt einer vorzeitigen Hautalterung entgegen und sorgt dafür, dass die Haut lange glatt und gesund bleibt. Es schützt den Teint vor Umweltgiften und hält ihn länger jung und rosig. In unserer Haut sorgt Kollagen für Festigkeit und Spannkraft. Doch leider nimmt die Produktion dieses wichtigen Proteins mit zunehmendem Alter ab. Vitamin C schafft es, die Kollagenproduktion wieder anzukurbeln und das Kollagengerüst in der Haut zu stabilisieren. Das Ergebnis: straffere Haut, weniger Falten, eine gute Durchblutung und bessere Ausstrahlung. Auch wenn durch zuviel Sonne oder mit zunehmendem Alter unschöne Pigmentflecken entstanden sind, sind Kosmetika mit Vitamin C die richtige Wahl. Wer sie regelmäßig über Wochen benutzt, wird feststellen, dass die Pigmentstörungen so nach und nach verblassen und die Haut wieder ebenmäßiger wird. Außerdem schützen Vitamin-C-Cremes empfindliche Haut vor Irritationen, und sie verbessern den Heilungsprozess.

Vitamin C bei unreiner Haut

Auch Mädchen und Jungen profitieren von einer Kosmetik mit Vitamin C. Sie bekämpft effektiv unreine Haut und sogar Akne. Hautentzündungen klingen ab, die Haut wird klarer, große Poren werden kleiner. Bei regelmäßiger Anwendung sieht die Haut schon bald wieder gesund aus. Kein Wunder, dass Hautärzte ihren Patienten eine Aknetherapie mit hochkonzentriertem Vitamin C empfehlen.

Das Geheimnis: Ascorbinsäure

Vitamin C ist Ascorbinsäure, eine hautverträgliche Säure, die in zahlreichen Studien ihre Wirksamkeit unter Beweis gestellt hat. Vor allem hoch konzentriert mit einem Anteil von 15 Prozent und mehr kann es, eingebaut in Cremes oder Lotionen, selbst langwierige Hautschäden reparieren. Aber auch Kosmetika, in denen das Vitamin C nur gering dosiert ist, haben eine positive, antioxidative Wirkung auf die Haut und können Trockenheitsfältchen glätten. Ihre Anti-Aging-Wirkung kann allerdings noch verstärkt werden, wenn außer Vitamin C noch weitere Antioxidantien in eine Creme, Maske oder ein Serum integriert werden - Vitamin A zum Beispiel oder auch Vitamin E. Vitamin C und Ascorbinsäure - da denken viele, dass solche Produkte eine empfindliche Haut eher reizen als sie zu pflegen. Das stimmt so nicht, wichtig ist aber, dass die Vitamin-C-Produkte richtig angewendet werden. Sie sollten bei empfindlicher Haut zum Beispiel immer unter einem Sonnenschutzmittel mit UVA/UVB-Filter aufgetragen werden. Am besten mit LSF 30 oder 50. Dann ist die Haut super vor Sonnenbrand geschützt und die Vitamincreme darunter kann ihre Aufgabe perfekt erfüllen und die freien Radikale abfangen.

Vitaminprodukte sind lichtempfindlich

Vor allem Vitamin C verliert an Wirkung, wenn es längere Zeit mit Sauerstoff und Licht in Berührung kommen. Das heißt, die Tuben, Tiegel oder Gläschen müssen nach dem Gebrauch sofort wieder luftdicht verschlossen werden und sollten nicht im hellen Bad stehen sondern lieber im Schrank aufbewahrt werden. Alle Produkte mit Vitamin C und den anderen Antioxidantien können Sie bequem von zu Hause aus shoppen - bei makeupstore.de.



Täglich von 6:55 bis 19:05
Rückruf
Warenkorb(0)

Zugriff auf Ihr persönliches Konto

Passwort zurücksetzen

Wir rufen Sie zurück!